1980

Alfred Etzel wird zum Obermeister gewählt; 1986,1989 und 1993 in seinem Amt bestätigt. Die Innung hatte 1980 33 Mitgliedsbetriebe und präsentierte sich nicht nur als fachlicher und beruflicher Rückhalt, sondern führte eine ganze Reihe von Veranstaltungen durch, die die Gemeinschaft und die Geselligkeit untereinander förderten. In Erinnerung bleibende Ausflüge, wie z.B. nach Speyer oder Florenz, die sogenannten 3-er-Treffen (mit den Innungen Mühlacker und Pforzheim) und das 75-jährige Jubiläum (1993) im Kurhaus in Bad Wildbad sind nur einige der Gemeinschaftserlebnisse. Selbstverständlich war auch die Teilnahme an den jährlich wiederkehrenden Ereignissen wie Freisprechungsfeier, Obermeistergespräche, Fachverbandsveranstaltungen u.a.m.